Startseite
 
Programm
 
Eintrittspreise
 
Tierhaltung
 



Circusfreunde fordern: Tiere gehören zum Circus!
"Informationen zu Tierhaltung"
 

In einer Zeit, in der radikale Tierrechtsaktivisten mit fragwürdigen Methoden gegen jegliche Art von Tierhaltung in Menschenobhut hetzen und hierbei sogar vor Straftaten nicht zurück schrecken, möchten wir uns mit Nachdruck für den traditionellen Circus, sowohl mit Haus-, als auch mit Wildtieren aussprechen. Hier ist jedoch in beiden Fällen eine tiergerechte Haltung und ein gewaltfreies Training nach dem Prinzip der positiven Verstärkung als absolute Grundvoraussetzung und Selbstverständlichkeit zu betrachten. Wir leben seit mehreren Generationen 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr mit unseren Tieren - Sie sind unsere Lebensgrundlage. Bereits von Kindesbeinen an wurde uns beigebracht, Tieren stets mit Respekt zu begegnen. Für unsere Tiere verzichten wir auf freie Tage, Urlaub und geregelte Arbeitszeiten, denn wir sind schließlich für die Tiere verantwortlich, die teilweise schon seit vielen Generationen im Circus leben.

Vereinzelte Missstände gibt es in jeder Branche, nur sollte unserer Meinung nach nicht eine ganze Berufsgruppe für die Fehler einiger weniger bestraft werden. Aus diesem Grund fordern wir:

NEIN zu generellen Verboten
JA zu besseren Kontrollen und gesetzlich verbindlichen Haltungsanforderungen

Die Tierhaltung in den deutschen Circusunternehmen wird aufgrund der vielen Standortwechsel so häufig kontrolliert, wie keine andere Tierhaltung in Deutschland. Bei jedem Wechsel des Landkreises sind wir gesetzlich verpflichtet, uns beim jeweils zuständigen Veterinäramt anzumelden und bereits im Vorfeld alle Genehmigungen, Bestandslisten, Herkunfts- und Sachkundenachweise vorzulegen, welche dann mit dem deutschlandweiten HIT (HaltungsInformationTier) -Register abgeglichen werden. Während des Gastspiels wird die Einhaltung der Haltungsvorgaben, sowie der Gesundheits- und Pflegezustand der Tiere dann unangemeldet von der Behörde geprüft. So kommen selbst wir als kleineres Circusunternehmen auf rund 40 Kontrollen pro Jahr - das ist ca. alle 9 Tage eine!


Badebecken für Tiger

Füttern und Streicheln erlaubt


Stallzelt als Witterungsschutz für Pferde und Lamas

Paddockhaltung in gemischten Gruppen

Pekingenten mal ohne süß-saure Soße

Schauen Sie nicht weg!
Machen Sie sich selbst ein Bild von unserer Tierhaltung:

Unsere Tierschau mit Streichelzoo ist ganztägig, außer während der Vorstellung, für jederman frei zugänglich!

Möhren und Äpfel sind bei unseren vierbeinigen Manegenstars stets gerne gesehen, Füttern erlaubt!

Sie haben Fragen, Kritik oder Verbesserungsvorschläge? Sprechen Sie uns jederzeit gerne an, wir haben immer ein offenes Ohr und nehmen uns gerne Zeit für Sie!

Gerne können Sie uns jederzeit auch mit Ihrer Kindergartengruppe, Schulklasse oder Jugendgruppe besuchen, einen Termin für eine kostenlose Führung durch die Tierschau und hinter die Circuskulissen können Sie
unter 0174 / 4989286 vereinbaren, Führungen sind je nach Tourneeplan auch schon 1-2 Tage vor der ersten Vorstellung in Ihrer Stadt möglich!

 

 


weitere allgemeine Informationen zum Thema
"Tiere im Circus" 
finden Sie hier:

Berufsverband der Tierlehrer:
www.berufsverband-der-tierlehrer.de

Aktionsbündnis "Tiere gehören zum Circus":
www.tiere-gehoeren-zum-circus.de

Gesellschaft der Circusfreunde e.V.:
www.circusfreunde.org